US Tour done

Montag, der 23. Juni 2014

Die US-Tournee mit den ersten vier Night of the Proms Konzerten der Geschichte ist sehr erfolgreich zu Ende gegangen. Wie Jan in seinem Weblog schreibt, waren die Ticketverkäufe noch nicht so ganz optimal, aber die Stimmung war grandios und das Potenzial ist riesig.
Hier noch ein paar Fotos aus dem Backstage, vom Finale und natürlich das obligatorische Gruppenfoto:

alle
We are family
Das Finale ist natürlich “We are family”

Pointers Sisters and Nile
Nile Rodgers und die Pointers Sisters

Happy Kenny Loggins with arr Domi
Kenny Loggins mit Dominique, der seine Arrangements geschrieben hat.

Weitere Fotos und Geschichten gibt es auf Stephans Fanseite

Electric Band

Sonntag, der 22. Juni 2014

Unsere Electric Band ist natürlich aus mit dabei in den USA und sitzt hier ganz zufrieden in der Bandgarderobe, mit Carl Huybrechts, Moderator in mittlerweile allen Proms-Sprachen: Flämisch, Niederländisch, Deutsch (ja da waren auch ein paar Shows in Deutschland) Französisch, Luxemburgisch, und nun Englisch.
Entspannte Band vor der Show

Reifen geplatzt

Samstag, der 21. Juni 2014

12 Uhr Ortszeit, 17 Uhr in Deutschland.

Gerade eben noch die schönen Fotos der Trucks geposted und dann ist es schon passiert: Ein Reifenplatzer bei einem der drei Künstlerbusse. Oh my goodness und das bei der längsten Fahrt der US-Tour von Little Rock nach Kansas City …
Reifen kaputt Bus small

Eine halbe Stunde später kommt Entwarnung von Dirk: “Der Bus hat ein internes Hydraulik-System und Mike, unser Fahrer, hat den Reifen hochfahren können, so dass wir nun auf dem anderen Zwillingsreifen fahren können, als wenn nichts wäre. Allerdings haben wir nun einen nervigen Warnton, der sich nicht abstellen lässt. Sicherheitshalber haben wir nun den 15 Minuten vorher gestarteten Bus mit Michael McDonald, Kenny Loggins, Nile, Chic etc. stoppen lassen und fahren nun Konvoi, aber normal Speed…”

US Trucks

Samstag, der 21. Juni 2014

In den USA sind die Distanzen bekanntlich weiter als in Europa, und dementsprechend gibt es die legendären Riesentrucks und Tourbusse, mit denen die Crew und die Musiker unterwegs sind:
Trucks an der Halle
Trucks Halle
Big trucks backstage
Big tourbus on the road

Nile Rodgers

Freitag, der 20. Juni 2014

Die Premiere der Night of the Proms in den USA ist sehr gut gelaufen, das Publikum war grandios und das Programm wurde perfekt angekommen. Dazu beigetragen hat auch Nile Rodgers, der mit seinem Welthit “get lucky” derzeit immer noch ganz oben in den Charts ist. Bei seinen Auftritten ist es Tradition das Publikum auf die Bühne zu holen und dann alles über die sozialen Medien miteinander zu vernetzen, die Leute finden das genial …
Party mit Nile
Nile Leute auf der Bühne

USA Fieber

Donnerstag, der 19. Juni 2014

Natürlich ist der Chor Fine Fleur auch schon angekommen und alle sind im USA-Fieber und freuen sich auf das erste Konzert von vier: Dallas, Little Rock, Kansas City und Omaha.
Chor USA

Proben und erste Show

Donnerstag, der 19. Juni 2014

Hier ein Foto der Pointers Sisters bei den Proben – die Begrüßung der Proms-Family hat länger gedauert als der Probendurchgang, die Pointers Sisters waren 2002 bei den Proms in Deutschland, dem selben Jahr in dem David Garrett bei den Proms entdeckt wurde.
Proben Pointers Sisters