Büro Antwerpen

Mittwoch, der 7. November 2012

Wie viele hundert E-Mails werden jedes Jahr geschrieben zwischen uns und unseren Kollegen in Belgien, und wie viele unzählige Stunden verbringen wir am Telefon, um alles zu besprechen, vorzubereiten, zu verbessern und zu erledigen? Man kann sie kaum zählen und dann ist es einfach eine Wohltat, die Kollegen endlich mal wieder persönlich zu sehen, wie zum Beispiel heute in ihren Büroräumen des Antwerpener Sportpaleis (v.l.n.r.: Manu, Bart und Nassia).