Gruppenfoto 2015

Dezember 2015

Das Gruppenfoto 2015 kommt aus dem Dortmunder Backstage…

Gruppenbild nach der Show "Night of The Proms 2015" in der Dortmunder Westfalenhalle. Foto: Andreas WInkelsträter

Gruppenbild nach der Show „Night of The Proms 2015“ in der Dortmunder Westfalenhalle. Foto: Andreas WInkelsträter

… und von der Pressekonferenz in Frankfurt:
(unten: v.r.n.l.) Johannes Oerding, Fernando Varela, Bruce Johnson (Beach Boys), John Miles, Andy McCluskey (OMD), Maria Mena, Mike Love (Beach Boys) und Robert Groslot.
PK stehen

Sponsored Post Learn from the experts: Create a successful blog with our brand new courseThe WordPress.com Blog

WordPress.com is excited to announce our newest offering: a course just for beginning bloggers where you’ll learn everything you need to know about blogging from the most trusted experts in the industry. We have helped millions of blogs get up and running, we know what works, and we want you to to know everything we know. This course provides all the fundamental skills and inspiration you need to get your blog started, an interactive community forum, and content updated annually.

Soziale Medien

2. Dezember 2015

Ich gebe nun den Stab der Berichterstattung weiter an meine Kollegen in den sozialen Medien: Facebook, Twitter, etc. und wünsche uns auf diesem Weg allen eine gesunde und erfolgreiche Tournee. Bleiben Sie auf dem Laufenden und halten Sie weiterhin Kontakt mit uns: http://www.notp.com

Herzliche Grüße,

Karen

Wir bleiben in Kontakt

Artikel TZ München

Mittwoch, der 18. November 2015

Heute ist ein großer Artikel in der TZ München erschienen. „Die Mischung macht’s“: Das Night of the Proms Programm besteht auch in diesem Jahr aus Legenden, Ohrwürmern und Newcomern mit aktuellen Hits. Maria Mena ist z.B. SWR3 Best New Pop Act, Radio Regenbogen Award Newcomering und hat eine Echo-Nominierung in der Kategorie Bester internationaler Newcomer.

TZ Artikel

Die Berichterstattung des Tournee-Tagebuchs wird übrigens in den kommenden Tagen durch die vielen Teilnehmer in den sozialen Medien erweitert. Nähere Informationen folgen.

Deutschland Karte Tour 2015

Donnerstag, der 1. Oktober 2015

Auch 2015 führt uns die Night of the Proms Tournee wieder durch 12 deutsche Städte.
17 Mal wird es heißen „Music Maestro, please!“. Insgesamt über 50 Stunden Live-Musik spielen wir in den großen Hallen dieser Republik. Ebensoviel Zeit werden wir in unserem Doppeldecker verbringen: 50 Stunden, bei rund 3.500 zurückgelegten Kilometern. Wir werden im Bus über 120 Liter Kaffee trinken, 840 Liter Wasser, 260 Joghurts essen, 325 Äpfel und wahrscheinlich über 2.750 Emails schreiben.

Die Tour ist in diesem Jahr sehr kompakt, die Entfernungen sind relativ überschaubar. Wir haben nur zwei lange Strecken, die wir an einem Tag zurücklegen müssen, und zwar Frankfurt-Hannover und Mannheim-Dortmund. Alle anderen Fahrten sind kürzer oder fallen auf einen Reisetag.

Und so sieht unsere Tournee auf der Deutschland-Karte aus …

Map Tour Germany 2015

Tour-Plakat 2015

Sonntag, der 27. September 2015

Heute habe ich in München ein Tour-Plakat mit dem kompletten Line-Up der Night of the Proms 2015 gesehen. Die Vorfreude wächst, ich glaube, das wird eine tolle Tournee – die Künstler sind auf jeden Fall alle supernett.

Poster 2015 München

Abschlussfotos

Sonntag, der 21. Dezember 2014

Zum Abschluss der Tournee 2014 hier noch unsere traditionellen Gruppenfotos: Die Solisten mit Band und dem Team, das Orchester Il Novecento mit dem Chor Fine Fleur und unser Arrangeur Dominique Vanhaegenberg mit den Künstlern, für die er die Arrangements geschrieben hat.

Im Namen des gesamten Night of the Proms Teams wünsche ich allen ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für 2015, vor allem natürlich Gesundheit,

Ihre Karen Kassulat.

Gruppenfoto NOTP 2014
Chor und Orchester 2014
Arrangeur

Marlons Mutter

Samstag, der 20. Dezember 2014

Für Marlon war das Konzert in Hamburg ein ganz besonderes, denn seine Mutter ist extra aus St. Vincent eingeflogen, um ihn bei den Proms zu sehen. Er hatte ihr von der Tournee so sehr vorgeschwärmt, dass sie extra aus der karibischen Heimat nach Europa gekommen ist. Hier ein Foto aus dem Backstage mit der Electric Band.

Marlons Mom und Band

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein am von .

Liebes Tournee-Tagebuch

Freitag, der 19. Dezember 2014

Liebes Tournee-Tagebuch,
es gibt Dinge, die möchte man nie schreiben müssen, und dann muss man es doch: Wir trauern um unseren Kollegen und Freund Wolfgang Besemer, örtlicher Veranstalter in Hannover. Vor einer Woche waren wir in Hannover und haben gemeinsam die Proms veranstaltet und jetzt ist er ganz plötzlich im Alter von 61 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Wir haben es gestern Abend kurz vom dem Konzert in Berlin erfahren und es war für alle furchtbar schlimm. Am schlimmsten war es für unseren Moderator Uwe Bahn. Er musste 3 Stunden lang moderieren. Ich hatte es ihm vor dem Finale und der Abmoderation angesehen, dass er etwas sagen wird und dann sagte ganz er ganz am Schluss „Und dieses Konzert war auch für unseren Freund Wolfgang Besemer…“

Wolfgang Besemer in Hannover

Backstage Büro

Donnerstag, der 18. Dezember

Wenn wir keine Notfälle haben, keine Künstler ins Krankenhaus begleiten oder anderweitig Feuer löschen müssen, dann sieht das Produktionsbüro eine Stunde vor Showbeginn meistens so aus: Hier sind (v.l.n.r.) Dirk, Kuni, ich und Lukas, alle sehr konzentriert würde ich sagen (nur wer hat das Foto gemacht?).

Backstage office

Ksenija im Krankenhaus

Mittwoch, der 17. Dezember 2014

Man kann vieles vorbereiten, planen und organisieren und trotzdem passiert das Unvorhergesehene. Was sich alles so hinter den Kulissen der Proms abspielt, kann man sich manchmal gar nicht vorstellen. Heute war ich mit Ksenija im Krankenhaus und das Erfurter Publikum wird sie nur mit Sonnenbrille sehen. Sie hatte am Nachmittag einen allergischen Schock bekommen und ihre Augen sind seitdem ziemlich rot und geschwollen. Ksenija wollte unbedingt, dass ich sie im Krankenhaus fotografiere und dann hat sie das Foto mit folgendem Text getwittert:

Ksenija Erfurt